Kategorien
Close Kategorie Auswahl

Mehr Barrierefreiheit am Kaunertaler Gletscher

Durch den Bau der Falginjochbahn wird auch das barrierefreie Angebot am Kaunertaler Gletscher deutlich erweitert. In Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern wurde ein ideales Konzept entwickelt.

Eigene Monobob Lane

Im Talstations- sowie im Bergstationsgebäude bekommen Monoskifahrer und Rollstuhlfahrer einen eigenen Zugang. Dieser eigens entwickelte Zugang ist so konzipiert, dass der Monoskifahrer selbstständig und ohne fremde Hilfe in die Kabine der Falginjochbahn gelangen kann.
Der eigene Zugang besteht aus einem 40 cm breiter Streifen, welcher mit einem speziellen Belag ausgestattet ist. Über diesen kann der Monoskifahrer zur Kabine gleiten. Damit auch der Monoskifahrer mit seinem Ticket durch ein Skidata-Lesegerät fahren kann, wird es im neuen Talstationsgebäude der Falginjochbahn ein eigenes, speziell entwickeltes Karten-Lesegerät geben. Dieses besteht aus einer Antenne und einem Tor, das sich von innen nach außen öffnet. Mit gültigem Ticket kann der Monoskifahrer und auch der Rollstuhlfahrer problemlos und vor allem selbständig bis zur Kabine vorfahren.


Spezielle Piste für Monoskifahrer und Anfänger

Auch Monoskifahrer werden in Zukunft problemlos vom Falginjoch hinunterfahren können. Die bestehende blaue Piste wird nämlich so adaptiert, dass diese zu einer „hellblauen“ Piste wird. Dies wird durch das großzügige Gelände möglich. Die Piste wird nämlich so angelegt, dass man ohne großes Gefälle wieder zurück zur Talstation fahren kann. Dadurch können dann auch im Bereich der Falginjochbahn Monoskikurse und Anfängerskikurse stattfinden.


AM KAUNERTALER GLETSCHER IST ES AB SOFORT SOGAR FÜR ANFÄNGER MÖGLICH, EINE ATEMBERAUBENDE AUSSICHT AUF ÜBER 3.000 M SEEHÖHE ZU GENIESSEN UND DANN SELBSTSTÄNDIG MIT DEN SKIERN INS TAL ZURÜCKZUFAHREN

Barrierefreiheit am Kaunertaler Gletscher

Barrierefreiheit wird am Kaunertaler Gletscher sowie im ganzen Kaunertal ohnehin schon grossgeschrieben. Das ganze Kaunertal ist bekannt für seine barrierefreien Angebote.

Zahlreiche Hotels und Betriebe haben ihre Gebäude auch für Rollstuhlfahrer zugänglich gemacht.Am Kaunertaler Gletscher sind ALLE Liftanlagen ebenerdig zugänglich. Auch das Gletscherrestaurant Weißsee wurde entsprechend umgebaut (breitere Türen, Lift, behindertengerechte Toiletten …).


Barrierefreies Skifahren am Kaunertaler Gletscher

Durch die Kaunertaler Gletscherstraße, welche direkt ins Skigebiet und an die Pisten führt, ist der Gletscher ein für Menschen mit Handicap sehr gut zugängliches Gebiet. Eigens reservierte Parkplätze direkt am Pistenrand ermöglichen einen unkomplizierten und mühelosen Einstieg ins Skigebiet.


Das zeichnet den Kaunertaler Gletscher als Monoskigebiet aus:

  • Breit angelegte Naturschneepisten
  • Alle Liftanlangen sind ebenerdig zugänglich
  • Pisten sind direkt mit dem Auto erreichbar
  • Ermäßigte Skipass-Tarife für Gäste mit Behinderung
  • Geschultes Personal an den Liften
  •  Barrierefreies Gletscherrestaurant mit rollstuhlgerechten Toiletten, Aufzug und Freeflow
  •  Monoskikurse


Barrierefrei auf 3.108 m und direkt an die italienische Staatsgrenze

Auch im Sommer kann man bequem mit der Karlesjochbahn direkt an die italienische Staatsgrenze gondeln. Die Aussichtsplattform Drei-Länder-Blick welche von der Bergstation aus ebenerdig zugänglich ist und somit mit dem Rollstuhl ohne Probleme zu erreichen ist, eröffnet dem Besucher einen traumhaften Ausblick auf die höchsten Berge von Österreich, Italien und der Schweiz.

Daniel Frizzi
Marketing Kaunertaler Gletscherbahnen
Daniel Frizzi
Marketing Kaunertaler Gletscherbahnen